THE ORGAN CHAMPS

    BESETZUNG:
  • Martin Fuss
  • Erwin Schmidt
  • Wolfgang Pointner
  • Vladimier Kostandinovic
    Besetzung
  • Martin Fuss
  • Erwin Schmidt
  • Wolfgang Pointner
  • Vladimier Kostandinovic
GROOVY ORGAN JAZZ

THE ORGAN CHAMPS bestehen aus den vier renommierten österreichischen Jazzmusikern Erwin Schmidt, Martin Fuss, Wolfgang Pointner und Vladimir Kostadinovic, die gemeinsam ihre Liebe zum Sound der Hammond Orgel und zu groovenden Jazzstilen von Hardbop über Latin bis zum Funk zelebrieren.

Entstanden aus Sessions und Gigs in kleinen Clubs war sofort klar, dass die vier Musiker ein blindes Einvernehmen und die Freude am gemeinsamen Musizieren verbindet - der logische Schritt war die Aufnahme der vorliegenden CD.
Die Organ Champs sind ein Musikerkollektiv, alle tragen zum Bandbook bei und sie teilen die gemeinsame Auffassung von Interpretation, Improvisation und Groove.

Besetzung:

Erwin Schmidt

Nach klassischer Klavierausbildung und Diplomabschluss an der Jazzabteilung des Konservatoriums der Stadt Wien bei Prof. Fritz Pauer ist Erwin Schmidt als Pianist und Jazzorganist (Hammond) tätig. Er spielte u.a. mit Kevin Mahogany, Ray Charles, Ed Thigpen, Ingrid Jensen, Heinz v. Hermann, Rudi Berger, Karl Ratzer, Valery Ponomarev, Clark Terry und vielen anderen nationalen und internationalen Jazzgrößen. Seine Tourneen führten ihn nach Bangkok, Manila, Hanoi, Ho Chi Minh, Indien, Kuba, Mexico und in mehrere europäische Länder. Neben seinen zahlreichen Auftritten und CD Produktionen unterrichtet er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, der Kunst Universität Graz und an der Musikschule Klosterneuburg, sowie bei diversen Workshops.

www.erwin-schmidt.at

Martin Fuss

lebt und arbeitet als Musiker und Musikpädagoge in Wien. Nach Klarinetten- und Saxophonstudien am Konservatorium der Stadt Wien, sowie am Berklee College of Music Boston/USA wurde er rasch einer der gefragtesten Jazz und Studiomusiker in Österreich. Sein überaus breites Spektrum reicht von Jazz zu Soul/Funk und Pop, sowohl als Solist als auch im Bläsersatz. Orchester und Bigband sind seine weiteren wichtigen Betätigungsfelder. Neben seinem Hauptinstrument dem Saxophon gilt er als einer der profiliertesten Reedspieler ( Flöten, Klarinetten) des Landes.
Er ist seit 1991 Dozent für Saxophon an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.
In seiner langjährigen Karriere spielte er u.a. mit Ray Charles, Joe Zawinul, Natalie Cole, Toots Thielemans, Gil Evans, Bill Holman, Richard Österreicher, Chico Freeman, Saxofour, Hans Koller, Karl Ratzer, Marianne Mendt, Allegre Correa, Harri Stojka, , Incognito, Ostinato……..

Im Pop und Soul & Funkbereich
Temptations, CountBasic, Gloria Gaynor, Pointer Sisters, W. Ambros, R. Fendrich, S. Werger, DJ Ötzi, L. Hirsch, VSOP, H. Dujmic, MO, Peter Kraus, P. Alexander, Dancing Stars Band, H. Junke, C.Valente..........

www.martinfuss.net

Wolfgang Pointner

Der österreichische Jazzgitarrist wurde 1966 in Salzburg geboren. Nach der Ausbildung am Münchner Gitarreninstitut (Abschluss 1989), studierte er bei Attila Zoller in New York (1993-1994) und bei Karl Ratzer in Wien. Zudem absolvierter er Workshops mit Mike Stern, Frank Gambale oder Joe Diorio.

Als Musiker und Lehrer verfügt der Gitarrist über einen internationalen Horizont und vielfältige Erfahrungen: Konzerte und Tourneen mit Randy Brecker, Bob Mintzer, Bobby Shew, Nils Landgren, Attila Zoller, sowie wiederkehrende Engagements bei großen Theater- und Musicalproduktionen (u.a. unter Nikolaus Harnoncourt bei Porgy and Bess) belegen seine Vielseitigkeit zwischen Jazz und Rock. Mit seinem Wolfgang Pointner Trio nutzt er die Freiheiten einer kleinen Formation, um auf der Basis des Bebop seine eigenständige Sprache zu entfalten (CD: Wolfgang Pointner Trio: Trinity, 1998). Seine Leidenschaft für Jazz in Orchesterstärke lebte er als Stammgitarrist der Lungau Bigband von 2000 bis 2016 aus (CDs: Soulmiles, The Monks Progress, Soulmiles 2). Als Dozent unterrichtet der Gitarrist auf internationalen Workshops/Festivals wie in Meran (I) und Hersbruck (D), als Gastdozent an der „Academy for Contemporary Music“ in Guildford (GB) und seit 2009 am „Institut für Popularmusik“ an der „Universität für Musik und darstellende Kunst“ in Wien

www.wolfgangpointner.com

Vladimir Kostadinovic

Vladimir Kostadinovic, Gewinner des Jimmy Woode Awards (Tuscia in Jazz), ist Schlagzeuger, Komponist und Arrangeur und hat seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt nun schon seit mehreren Jahren in Österreich. Er wird als einer der besten Drummer Europas bewundert und ist weit über die Grenzen bekannt. Sein Wirkungsbereich umspannt jedoch den gesamten Globus, denn der Schlagzeuger spielte (u.a.) schon auf vielen Festivals in den USA, Asien und Europa.

Vladimir Kostadinovic wird von seinen Schlagzeugkollegen verschiedener Musikrichtungen hoch geschätzt. Als Sideman und mit eigenen Projekten brilliert er in der zeitgenössischen Jazzszene. Im August 2009 wurde er eingeladen, mit einem Meister der Orgel, Tony Monaco, zu performen. Vladimir gründete auch sein eigenes Quartett mit Jimmy Greene, Danny Grissett und Matt Brewer, welches seine eigenen Kompositionen spielt. 2009 nahm er in New York mit seiner Band seine erste CD auf, „ COURSE OF EVENTS“.

Er hatte bereits das Vergnügen, mit folgenden Künstlern die Bühne zu teilen: Benny Golson, Charles Tolliver, George Garzone, Seamus Blake, Dusko Gojkovic, Chris Poter, Till Brönner, Gregory Porter, Martin Fuss, Melisa Aldana, Antonio Farao, Kevin Hays, Hans Strasser, Oliver Kent, Uli Langthaler, Erwin Schimdt, Wolgang Pointner, Dominique Di Piazza, Chico Freeman, Jimmy Greene, Mike Moreno, Didier Lockwood, John Ellis, Franco Ambrosetti, Danny Grissett, Wolfgang Puschnig, André Heller, Michael Schottenberg, Andrea Eckert, Maria Bill, u.v.m.

www.vladimirkostadinovic.net